Dienstag, 24. Juni 2014

...ÜBER Zahnärzte

Gestern musste ich mal wieder zum Zahnarzt. Nun werden viele sagen: " Das muss ich auch mindestens einmal im Jahr". Ja , da habt ihr auch mal wieder recht, aber ich habe ein Problem - ich habe tierische Angst vor dem Zahnarzt.

Zahnarztbesuche sind wirklich blöd oder???
Ich meine damit nicht dieses "Oh, man ich muss heute zum Zahnarzt und habe schiss". 
Nein, bei mir geht das Drama schon ca.14 Tage vorher los."Gott, Mama in 14 Tagen muss ich zum Zahnarzt",stehe ich dann mit Tränen in den Augen vor ihr und möchte am liebsten losheulen. Woher diese Angst ganz genau kommt kann ich nicht sagen, sie ist da und sie ist irgendwo auch begründet. Den Rest des Theaters erspare ich euch jetzt einfach mal.Der Zahnarztbesuch macht einfach überhaupt keinen  Spaß und ist zudem oft mit Schmerz und Leid verbunden.

Den Termin den ich gestern hatte, habe ich natürlich zwei mal vorher abgesagt. Die Sprechstundenhilfe kennt das mittlerweile schon und bietet mir jedesmal schonungslos einen neuen Termin an!

Nun ist meine Mutter auch nicht blöd und hatte es nun wieder spitzbekommen, dass ich die Termine mehrmals wieder abgesagt habe, also lud sie sich selbst ein mitzukommen. Trotzdem wollte ich wieder absagen, Mama meinte aber das sie mich an den Ohren dort hinschleift. Diese Blöße wollte ich mir nun auch nicht geben.

Also fuhren wir zum Zahnarzt. Mama gut gelaunt und ich schon schweißgebadet und den Tränen nahe. Umso näher wir der Praxis kommen , umso schlechter wird mir .Angekommen an der Praxis muss Mutti mich quasi aus dem Auto schleifen und vorlaufen. Ich schleiche langsam hinter ihr her und hoffe das der Blitz mich trifft. Alles, nur nicht auf diesen Stuhl!

In der Praxis muss meine Mama mich meistens anmelden, ich bin so fertig mit den Nerven, dass ich am liebsten SOFORT den Raum verlassen möchte. Ein böser Blick meiner Mutter lässt mir aber das Blut in den Adern gefrieren und daher traue ich mich nicht wegzulaufen. Tränen füllen meine Augen, man ich bin so ein Weichei. Auch dieses ganze Drama kennt die Sprechstundenhilfe.

So sitze ich also wie ein Kleinkind mit meiner Mama im Wartezimmer. Eine Frau sitzt neben mir und spielt mit ihrem Handy Candy Crush, natürlich laut, muss ja jeder hören das sie "Tasty" und "Delicous "ist. Das "Klock", wenn die Schokolade auftaucht macht mich noch nervöser. Die Tochter der Candy Crush Tante flitzt munter durch die Gegend und zieht sich immer 2cl Wasser aus den Trinkwasserbottich. Meine Mutter liest Zeitung und ich sitze da und schaue mir die Wände an.

Mein Zahnarzt ist schon ein spezieller Angsthasen Zahnarzt und hat deshalb so komische Bilder an der Wand hängen, die sollen wohl entspannen. Nur mich entspannen diese Zahnbiler-wo-Menschen- auf Zähnen-herumturnen null. Der Gedanke, dass die Männchen auf den Bildern auf meinen Zähnen herumspringen und sich an meinem Zahnfleisch hin und her hangeln treibt mich in den Wahnsinn.

Die kleine und ihre Mama werden aufgerufen, ich zucke innerlich zusammen. Die kleine schreit: "Jaaaaaa, looooos gehts". Unfassbar, dass sie den Besuch so locker sieht und ich hier wie ein Baby sitze.

Viel zu schnell kommt die kleine wieder aus dem Behandlungzimmer . Meine Lieblingsarzthelferin kommt rein und ruft mich auf. "Frau Dumski "?! Ich antworte nur : "NÖ" ! Im selben Moment schneidet Mama mir den Fluchtweg ab und ich muss hinterher.

Auf den Stuhl setzten fällt mir wahnsinnig schwer, ach was sage ich ich zögere es unendlich hinaus. Sitze ich denn drauf, gucke ich als erstes zu meiner Mutter, kann ja sein das sie die Flucht ergreift.
Danach bleibe ich stumpf aufrecht sitzen bis der Arzt kommt. Nun sitze ich also da und warte darauf das es los geht. Ich schwitze mir ist schlecht und ich will zu meiner Mama, ach ja die ist ja da. In Gedanken versunken höre ich auf einmal dieses ekelhafte Geräusch.TZZZZZZZZZZ. Pause.TZZZZZZZZZZZZZZZZZ. Pause. TZZZZZZZZZ. Es ist der Bohrer im Nebenzimmer, dieses Geräusch ist einfach so ekelhaft für meine Ohren.

Der Zahnarzt kommt irgendwann rein, fragt ob beim letzten mal soweit alles in Ordnung war und macht sich an das letzten Stück ran. Anfangender Karies, der unter einer Zahnversiegelung eine Party feiert .Sobald mir der Arzt in den Mund will fühle ich mich so unfassbar hilflos, es ist so schlimm. In diesem Moment ist es wahrscheinlich gar nicht mehr das ich Schmerzen habe, sondern eher dieses Gefühl der Wehrlosigkeit. Dann die vier Hände, die im Mund rumfummeln, machen meinen Horror wirklich perfekt.

Über mir hängt ein Bild, wieder mit Männchen und Zähnen. Ich würde es am liebsten von der Decke reißen. Der Arzt fängt an, die betroffen Stellen zu bearbeiten, die Arzthelferin klaut mir meinen Speichel mit diesem blöden Sauger und meine Mutter ließt in aller Ruhe einen Sonderstern (
für 40 Jährige) , dieser elendige Judas.

Ich liege immer noch mit gefühlten hundert Händen im Mund und drücke mir meine Nägel in den Handrücken. Ich habe am Ende jedes Besuches immer eine Art Kerbe im Handrücken, meine Familie findet dies immer sehr amüsant. Unfassbar lange wird in meinem Mund herumgetüddelt und ich bin kurz davor meinen Verstand zu verlieren, als plötzlich der Stuhl hochfährt, die Arzthelferin mir mein Lätzchen abnimmt und der Arzt zu mir sagt: "Atmen nicht vergessen, für heute sind wir fertig ". Der Stuhl ist noch gar nicht ganz in Anfangsposition, da bin ich schon aus dem Raum verschwunden.

Die Sprechstundenhilfe läuft neben mir her und bittet mich am Tresen stehen zu bleiben, weil wir noch einen Termin für nächstes mal ausmachen müssen. "Nächstes mal " ??? Ich schaue Mama entsetzt an, dies sollte doch heute mein letzter Termin für dieses Jahr sein. Ich bin noch fix und fertig wegen heute und soll mir nun schon Gedanken machen wann ich das nächste mal da aufschlage.
"Passt, ihnen der 12 Juli "? "Ja", antwortet meine Mutter ( dieser mega Mario Götze Judas!) und in mir klingelt sofort eine Erinnerung : Du musst in drei Wochen zum Zahnarzt!!!

Danke fürs lesen und einen Zahnarztfreien Tag ,

eure Steffi =)


Kommentare:

  1. Ich muss in 2 Wochen auch wieder hin. Ganz so schlimm wie bei dir ist es dann bei mir doch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich drücke dir trotzdem die daumen, dass es schnell vorbei ist =)

      Löschen
  2. Ich kenne das auch ich schiebe es immer vor mir her. Mittlerweile habe ich Zahnschmerzen diese sind aber noch auszuhalten also ist noch kein Termin nötig... Nun hab ich Urlaub und könnte also hin aber ich finde jeden tag 'wichtigere dinge' eigentlich weiß ich das ich gut aufgehoben bin bei meiner Ärztin. Ich hatte früher schon so viel schiss bei meiner alten Ärztin das ich mindestens 2 Jahre nicht da war, was sich natürlich gerecht hat. Dann ging ich zu meiner jetzigen Ärztin diese gucke sich das Spektakel in meinem Mund an.Sie meinte 4 Sitzungen denn ist alles wieder gut, jede Seite eine Sitzung. Damit ich das bohren nicht so höre und ich abgelegt bin, habe ich meine Kopfhörer in den Ohren und volle Pulle Musik an so das alle im Raum mithören können. Dies hilft mir sehr mich abzulenken. Vielleicht versuchst du es mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir waren es auch 4 bzw. 5 sitzungen jetzt. die habe ich auf fast 2 jahre verteilt XD.das mit der musik muss ich mir mal überlegen, danke für den tipp <3

      Löschen
  3. Ich kann alles sehr gut nachvollziehen meine Mama macht auch immer die Termine und einer ist immer bei das ich auch wirklich hingehe. Ich bin auch ein mega Angsthase habe auch schon zu meinen Eltern gesagt das sie mit ihrer Enkelin gehen müssen ich als Mama schaff das nicht. Schon wenn ich nur dran denke wird mir ganz übel und dann dieser Geruch immer. Es gibt doch keine schlimmeren Ärzte als Zahnärzte. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unterstreiche ich alles zu 100 prozent <3

      Löschen
  4. ich kann deine Angst vollkommen nachvollziehen... ich war gestern nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder beim zahnarzt... es hat bestimmt 1 1/2 Jahre gedauert bis ich mich überwunden habe den Termin zu machen. Eine meiner besten freundinnen war mit. Da ich umgezogen bin musste ich mir natürlich eine neue zahnärztin suchen. Und es war garnicht so schlimm... Erstmal wurde geröngt, damit sie sich auf den neusten Stand bringen konnte... und dann wurde gebohrt und leider musste eine Wurzelbehandlung gemacht werden :-( Aber die Zahnärztin war sooooo nett und ich habe mich so wohl gefühlt. Jetzt muss ich leider nächste Woche noch zwei mal hin. Aber ich bin wirklich froh, dass ich mich endlich getraut habe hinzugehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, dass gefühl danach ist immer recht gut , aber trotzdem ist es nie so schön , dass ich danach gerne hingehe =)

      Löschen
  5. War heute noch beim Zahnarzt xD
    Gottseidank habe ich nicht so ne riesen Angst
    Wenn ich da bin mach ich während der Behandlung die Augen zu und denk an alles mögliche was mir gerade so einfällt.
    Singe ein Lied in Gedanken und versuche den ganzen Text zusammen zu kriegen oder überlege mir was ich heute noch so machen muss.
    ich verdränge vorher die Gedanken an den Termin und wenn ich da bin dann red ich mir ein das ich garkeine Angst habe. Sozusagen wie selbsthypnose.
    lasse mir auch immer eine Spritze geben. Kann nur sagen das es im gegensatz zu den schmerzen ohne Spritze überhaupt nicht weh tut garnicht erwähnenswert eigentlich.
    Außerdem geh ich nie mit dem Gedanken"oh nein ein Zahnarzttermin ich will nicht ich hab angst" dahin sondern denke mir"jippiii heute werde ich entlich diesen doofen Karies los" :))
    Hoffe dein nächster Termin wird nicht so schlimm für dich ich finde andere Arzt Stühle viiiel unangenehmer xD
    Lg Lia

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott, wie gut ich das alles kenne-.-......das fruchtbarste für mich, ist dieser ekelhafte Zahnarztgeruch....da kommts mir jedes mal fast hoch!

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Oh Steffi, ich kann das sooo gut verstehen! Ich kann den Peinlichkeiten noch die Krone aufsetzen: Ich habe mich sogar schon einmal vor Angst in diesen "Spucknapf" neben dem Stuhl übergeben :-D
    Zum Glück habe ich vor 4 Jahren endlich einen Zahnarzt gefunden, der meine Angst reduzieren konnte - der allererste Zahnarzt, der mir bei noch keiner Behandlung weh getan hat (er garantiert Schmerzfreiheit). Vielleicht lohnt es sich, auch in deiner Region nach so jemandem zu suchen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh gott, dass muss wirlich unangenehm gewesen sein, du arme =(. aber ich kann es wirklich nachvollziehen....gottseidank, hast du ja jetzt einen zahnarzt gefunden <3

      Löschen
  9. Ich musste teils wirklich lachen, als ich von deinem Zahnarztbesuch las... aber nur, weil ich mich total darin wiederfinde! Und obwohl das eigentlich null lustig ist!! Ich muss dort so langsam auch wieder hin – bloß wie? Alles Gute für dich...

    AntwortenLöschen
  10. Genauso geht es mir aber nicht beim Zahnarzt sondern beim Frauenarzt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor frauenärzten habe ich keine angst, aber vor meinem ersten besuch hatte ich angst, vielleicht schreibe ich euch irgendwann mal warum ^^

      Löschen
  11. Ich habe weniger Angst zum Zahnarzt zu gehen, als dann endlich auf dem Stuhl zu sitzen. Wobei das auch noch in Ordnung ist, aber sobald irgendwas gemacht werden muss, brauche ich einfach eine Betäubungsspritze, vorher kommt der meinem Mund keinen Zentimeter näher :D Ich bilde mir sonst wirklich ein, ich hätte Schmerzen.

    Es ist schön, dass du zumindest schriftlich wieder da bist und ein paar Gedanken mit uns teilst :)

    Alleeeeeeerliebste Grüße,
    Patrizia

    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Klingt blöd aber bei deiner Kolumne musste ich grade so richtig los weinen, denn ich kenne diese Angst nur zu gut!
    Ich versuche Zahnarztbesuche zu meiden so gut es geht, denn wenn ich schon dran denke, bekomme ich so mega große Angst, dass ich los weinen kann.
    Thema Zahnarzt verursacht bei mir Magenschmerzen, Übelkeit, Schweißausbrüche,...
    Ich kann dich total verstehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin egoistischerweise ganz froh, dass noch mehr diese krasse angst teilen. dachte schon ich bin verrückt, dass ich so auf zahnärzte abgehe -.-

      Löschen
  13. Also ich geh nicht besonders gern zum Zahnarzt- aber was muss das muss. Ich mag es schöne weiße zähne zu haben und lasse mir alle halbe Jahre die zähne reinigen. Frauenarzt mag ich bielweniger. Ich hoffe dein baldiger Besuch wird nicht so schlimm! Lg

    AntwortenLöschen
  14. Ich kenne das zur genüge... Als ich damals zu meinem Zahnarzt hin bin wusste ich nicht mehr weiter vor lauter Schmerzen und mein Mann musste natürlich auch mit, denn Mama wohnt zu weit weg... Dort endlich gesessen bot er seine Hilfe an mit Hypnose und dann wurde auch 'nur' Zahnstein entfernt und ich hatte zum ersten mal keine schlimmen Gefühle... So folgten dann noch 6 Termine, wegen sehr schlechter zähne ("sie müssten eigentlich so schlimme Schmerzen haben, das würde sonst keiner durch halten" laut Zahnarzt)... Und alle Termine hab ich mit Hypnose geschafft und mittlerweile gehe ich jedes halbe Jahr, zwar immer noch nicht liebend gerne, aber es ist ok und ich weiß das ich mittlerweile meinem Zahnarzt auch voll und ganz vertrauen kann... Und die zahnarzthelferin ist jetzt ne Freundin von mir ;)

    AntwortenLöschen
  15. Seit einem folgenschweren Unfall habe ich ein Trauma. Das was du beschreibst kenne ich gut! Die Hilflosigkeit und der Kontrollverlust sind bei mir das Problem. Auf dem Stuhl sitzen geht schon kaum.

    AntwortenLöschen

Hast du was zum Thema zu sagen ??? Dann traue dich, ich freue mich über deinen Kommentar, deine Meinung und Vorschläge =).