Freitag, 13. Juni 2014

...Über Hells-Kitchen

Nun war es vorgestern endlich vorbei, die erste ( und hoffentlich letzte) Staffel "Hells-Kitchen " im Sat.1 Fernsehen. Zusehen bekamen wir viel "veganismus", viel Fleisch, viele Tränen, viel gebitche und vorallem einen knallharten Frank "Rose" Rosin.

Da fängt es bei mir auch wirklich schon an. Ich liebe Herrn Rosin, ach was sage ich , ich vergöttere ihn. Ich habe mir so unendlich viele Folgen "Topfgeldjäger" angeschaut, ich kenne fast jede Folge "Rosins Restaurants" und habe " The Taste" wirklich geliebt, aber was zur Hölle war das für eine Sendung? Was war das teilweise für ein Frank Rosin? Er kam mir vor wie ein Monster, ja wie der Teufel höchstpersönlich.

 Foto: M.Pfeiffer über wikipedia.de
(Lizens: CC BY 3.0)
Dann ging mir die Veganerin so was von auf den Senkel. Klar, ist es schwer, als Veganer gewisse Dinge mit seinem Gewissen ab zumachen, aber sie konnte doch ahnen, dass derartiges in der Show verlangt wird. Ich an ihrer Stelle, hätte Bsp. diese Fischaktion nicht mitgemacht und auch das Blut und diese ganze Sauerei von den Hasen oder waren es Kaninchen, hätte ich an ihrer Stelle nicht weggeräumt. Es passt einfach nicht zu ihren Prinzipien. Nun ist es aber nun mal so ,( ich spreche da aus 100 prozentiger Erfahrung) dass man alles und ich meine wirklich ALLES probieren muss, wenn man in der Küche seine Lehre macht bzw. dort arbeitet. Man muss schließlich wissen, wie der Hummer , das Reh oder der Teufel was schmeckt , wenn der Gast fragt. Daher kann ich absolut nicht verstehen, dass Frau Kuhlmann bei dieser Show mitgewirkt hat. Es war einfach abzusehen, dass sie was probieren oder  anfassen muss, was nicht nur einen pflanzlichen Urprungs ist!


Dann zu den beiden Ehepartnern, Ingrid und Klaus. Was für eine verrückte Sache, ich habe mich so oft gefragt , ob die Tante das ernst mit ihrem netten Mann meint. Es gab da ein Interview, da meinte sie allen ernstes, dass sie ihn überhaupt nicht liebt, ich wäre ja fast aus der Badewanne gefallen. Genauso, dass sie ihm immer eine geknallt hat. Unfassbar, bei den beiden würde ich gerne mal Mäuschen spielen. Man hätte Klaus den Sieg irgendwie gegönnt, aber gut vielleicht beim nächsten mal. Ich habe mich jedenfalls ziemlich gefreut , als Ingrid rausgeflogen ist und Klaus die Eier hatte alleine weiter zumachen. 

Zu Frau Kaufmann, die 2186497137412743ß2461364183 im Sprechzimmer, ach quatsch Weinkeller saß und rumjammerte , dass sie nun nach Hause wolle, sage ich mal nichts. Sie ist genauso komisch wie ihre Dschungelcamp Tochter Allegra ( die super schick aussah, als sie ihre Mutter besuchte ) .

Nun ja , mein Highlight eindeutig Niels Ruf. So eine geile Sau .Er  trägt sein Herz am richtigen Platz und zwar auf der Zunge. Großes Kino, wie er Katharina zurückgetreten hatte und das ganze auch vor seinen Kollegen verteidigte, wie unbeschreiblich erotisch er das Besteck von anderen ableckte =) . Schade, dass er letzte Woche notgedrungen gehen musste.

Zu Lady Bitch Ray fällt mir nicht wirklich viel ein. Sie und ihre Pussydeluxesprüche sind nun fast schon Kult. Sie gewann die Show im übrigen ( die Quoten waren ja nicht so der Kracher, nur falls es jemanden interessiert wer gewonnen hat ) .

Mein Favorit neben Niels Ruf, Micki- Ballermann- Krause. Ich war mehr als überrascht wie er sich gab und ziemlich viele seiner Gerichte sahen gut aus die er zauberte . Ihm hätte ich den Sieg am meisten gegönnt.

Tja und nun zu meinem größten Kritikpunkt, Herrn Rosin. Wie man oben schon merkt, habe ich eine leichte Schwäche für ihn. Ich liebe es wie er sonst immer mit einer gewissen Bestimmung vorgeht, seinen Kandidaten Feuer unter dem Hintern macht und sie danach trotzdem noch in den Arm nimmt. Dies hat mir hier irgendwie komplett gefehlt und ich muss sagen, dass Rose einige Sympathiepunkte bei mir verspielt hat. Es machte mir einfach keinen Spaß ihm zu zusehen, mir fehlte sein großes, großes Herz.

Natürlich, ist es hart in der Küche ( diese Bedingungen waren wirklich schon gut realistisch, wenn auch noch zu schwach)  , aber wenn Menschen noch nie in der Restaurantküche standen, kann man auch nicht wirklich viel von ihnen in der ersten Zeit erwarten. Dies schien manchmal unterzugehen und dies vergaß meiner Meinung vorallem Herr Rosin.

Für mich war Hell´s Kitchen eine große Enttäuschung, man hätte mehr aus diesem Format machen können. Nun die Frage, brauchen wir eine zweite Staffel dieser Sendung ? Nein, brauchen wir nicht.  Wollen wir auch nicht, dazu fehlte einfach die Leidenschaft, oder wie Frank sagen würde der Gaumensex!


Danke für´s lesen, höllische Grüße

eure Steffi

Kommentare:

  1. Naja, von "wir" kannst du nicht sprechen. Ich würde mich durchaus sehr über eine weitere Staffel freuen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir auch die ein oder andere Folge angeguckt, da ich das US-amerikanische Original mit Gordon Ramsay GENIAL finde!!! Da ist allerdings der Unterschied, dass dort ausgebildete Köche um einen Arbeitsplatz in Ramsays Sterneküche kämpfen - quasi eine Koch-Casting-Job-Show!

    Bei dem Sat.1-Verschnitt ging es von Anfang an nur darum Pseudo-Promis zur Schau zu stellen und vorzuführen - kein Ar*** weiß was das sollte...

    Ich gebe zu ich habe mir mehr als nur eine Folge angeguckt um mir ein Bild machen zu können aber bei aller Liebe zu Rose, einigen der Kandidaten und dem Thema Kochsendung: das war so GAR nichts - ganz deiner Meinung, Höllen-Steffi! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand Rosin wollte so ein Double von Gordon Ramsay spielen. Der hat oder hatte ja auch mal eine Serie namens hells kitchen (was ich eh total seltsam fand) und ist eben ein richtiges Arschloch. Aber für mich war rosins Version einfach nur schlechter abklatsch.

    AntwortenLöschen

Hast du was zum Thema zu sagen ??? Dann traue dich, ich freue mich über deinen Kommentar, deine Meinung und Vorschläge =).